Braunschweig – Weststadt

Ein gänzlich inoffizieller Stadtteil-Blog


Hinterlasse einen Kommentar

🚎 Mehr Mobilität wagen – ENDE

Die Aktion ist zunächst beendet

Michael Beese hatte die Initiative ergriffen, und mit Unterstützung  durch das Quartiersmanagement haben wir versucht, durch Privatinitiative die ÖPNV-Verkehrsanbindung für die Donauviertel-Bewohner aus der Umgebung von An den Gärtnerhöfen, Lahnstraße, Treffpunkt am Queckenberg zu verbessern. Mit Artikeln in der Weststadt aktuell, Plakataktion in den Treppenhäusern, persönliche Ansprache  u.v.a.m haben wir versucht, Anwohner dafür zu Interessieren und zu animieren, Mitfahrgelegenheiten anzubieten und nachzufragen, sich irgendwie zu engagieren. Wir haben das Interesse überschätzt, in einem viertel Jahr gab es genau 0 konkrete Anfragen für eine Mitfahrgelegenheit, Angebote, andere Leute Mitzunehmen (außer von mir, klar!) oder sonstige konkrete Unterstützung. Anscheinend wird die Gegend überwiegend von Zimmerpflanzen bewohnt 😉

Mangels Interesse seitens der Bewohner haben wir das Projekt eingestellt, werden uns nicht weiter bemühen.

Sollte aber von anderer Seite konkretes Interesse bekundet werden, können wir natürlich gern wieder versuchen, Mitfahrgelegenheiten und andere Mobilitätsverbesserungen zu organisieren.


Ein Kommentar

Gesichter des Emsviertels – Vielfalt ist unsere Chance

Förderprogramm über 72.000 € beschlossen: Aufmerksamkeit und Anerkennung schenken – Internationalität und Nachbarschaft fördern – Mitwirkung erreichen …

Quellen:

 


Hinterlasse einen Kommentar

📰 Die neue „Weststadt aktuell“ ˋJuli 2019ˊ …

… ist unterwegs in die Briefkästen — oder schon dort 🙂

Es gibt Termine, Kultur- und Einkaufstipps, Berichterstattung über Lokalpolitik, Veranstaltungshinweise, soziale Angebote, Aufrufe, Soziale Stadt Donauviertel und Quartiersforum Emsviertel, Informationen aus dem Vereinsleben, Gedichte, kluge Worte u.v.a.m..

Keine abbekommen, Zeitung verlegt, oder sie wurde geklaut? Dann schauen Sie doch mal beim Info-Stand des Bürgervereins Weststadt e.V.  (Donnerstags 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr im Einkaufszentrum Elbestraße) vorbei! Die haben dort auch ein paar Extra-Exemplare der Zeitung, weitere Mitnehm-Exemplare gibt es in den Treffpunkten und im KPW sowie

Kulturpunkt West (KPW), Ludwig-Winter-Str. 4
Emmauskirche, Muldeweg 5
Info-Stand Bürgerverein im Elbezentrum (Do 10-12 Uhr)
Netto in Timmerlah
Edeka in Broitzem
REWE-Märkte
Ring-Apotheke, Glanweg 2
Braunschweigische Landessparkasse
Deutsche Bank
Stadtbibliothek – Zweigstelle Weststadt in der Wilhelm-Bracke-Gesamtschule

Oder schicken Sie mir eine Nachricht mit Ihren Kontaktdaten über das Kontaktformular, ich melde mich und helfe weiter.

Die Weststadt aktuell steht wenige Tage nach dem Erscheinen der gedruckten Ausgabe  bei hm-medien auch zum Download bereit.

Sie möchten einen Leserbrief schreiben, haben einen Vorschlag für einen Terminhinweis oder redaktionellen Artikel, inhaltliche Wünsche? Bitte beachten Sie den Redaktionsschluss für die August-Ausgabe am 12. Juli.2019 und schreiben Sie rechtzeitig eine Email an die Redaktion!

 


R. Bielefeld


Hinterlasse einen Kommentar

Förderrichtlinie „Soziale Stadt – Donauviertel“ beschlossen

Braunschweig

Der Rat hat am Dienstag, 25. Juni, die Förderrichtlinie für das Fördergebiet „Soziale Stadt – Donauviertel“ beschlossen. Nach ihrer Maßgabe gewährt die Verwaltung Zuwendungen (Förderung durch Zuschüsse nach Städtebauförderungsrecht) für private Modernisierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen im Fördergebiet. Das für zunächst zehn Jahre veranschlagte Volumen an Städtebauförderungsmitteln liegt bei rund 15 Mio. Euro bei einer Fläche des Fördergebietes von rund 56,7 Hektar.

 

Quellen

 


Hinterlasse einen Kommentar

Dixi-Klo abgefackelt

Schon letzten Mittwoch sah ich dieses abgefackelte Klohäuschen nahe der Lechstraße 72.

Ein Anwohner berichtete von seinen weitgehend vergeblichen Löschversuchen und dass seine Frau die mutmaßlichen Verursacher — 2 Kinder um die 10 Jahre alt — zur Rede gestellt hätte, die dann aber das weite gesucht hätten.

Ich habe so die Ahnung: Keine Anzeige (ich frage bei der Polizei und beim Klohäuschenbetreiber mal nach), keine Schadenersatzleistung, kein gar-nichts, aber immerhin, die Kinder hatten ihren Spaß. Irgendwie unbefriedigend!