Braunschweig – Weststadt

Ein gänzlich inoffizieller Stadtteil-Blog


3 Kommentare

Verkehrslärm im Bereich Isarstraße

Bild aus Wikipedia

Neben der Unfall-Gefährdung durch den Straßenverkehr wurde seitens der Anwohner — beispielsweise in den Fragestunden bei Bezirksratssitzungen — auch immer wieder die Lärmbelästigung beklagt.

Seitens der Stadt Braunschweig gibt es den Lärmaktionsplan, der eventuell den eine weitere (und vielleicht effektivere) Möglichkeit gibt, sich mit ihrem Problem Gehör zu verschaffen und konstruktiv an Lösungen mitzuarbeiten.

Ich bekam per Emil eine Pressemitteilung dazu, die auch auf presse-service.de und über www.presse-service.de/Meldungen.aspx? einzusehen ist. Leider hat sich in die Preessemitteilung ein Fehler eingeschlichen, der angegebene Link braunschweig.de/Laermminderungsplanung funktioniert nicht (Großschreibungsfehler). Ich habe die Medienabteilung um Einrichtung einer Weiterleitung gebeten, damit Leser der Mitteilung zukünftig die Inhalte aus der Pressemitteilung heraus erreichen können. Interessierte müssen aber nicht so lange warten, braunschweig.de/laermminderungsplanung funktioniert und führt zu den entsprechenden (leider nur banalen) Informationen — vielleicht erfährt man ja aber über den Kontakt, was es mit der versprochenen Online-Beteiligung auf sich hat?

Ich habe sowohl den fehlerhaften Link als auch die unzureichenden Informationen auf der erreichten Seite bei der Stadt Braunschweig reklamiert.

 


R. Bielefeld

Advertisements


Hinterlasse einen Kommentar

04. und 05. März 2018 Schienenersatzverkehr Linien 3,5 — Abgerissene Oberleitung 🚎

Weiterhin Schienenersatzverkehr auf den Straßenbahnlinien 3 und 5

Schaden an der Fahrleitung noch nicht behoben

Nachdem am Samstagmorgen die Fahrleitung der Straßenbahn unter der Autobahnbrücke auf der Münchenstraße abgerissen wurde muss diese erneuert und neu aufgehängt werden.

Quelle und weiterlesen: verkehr-bs.de


Ich bin eben am Donauknoten vorbeigekommen — Mordsgedränge am Schienenersatzverkehrs-Linie5-Bus.

 


R. Bielefeld


Hinterlasse einen Kommentar

Diesel-Verbot: Ist das die perfekte Welle?

Statt Fahrverbote zu verhängen, sollten Städte grüne Wellen schalten, fordert die Autoindustrie. Dadurch sollen Schadstoffe in der Luft reduziert werden. Klappt das?

Quelle und weiterlesen: Diesel-Verbot: Ist das die perfekte Welle?


Der Artikel lässt vermuten, dass der „Ampelärger“ (Westwort in der Weststadt aktuell Februar 2018) nicht so einfach abgestellt werden kann, wie mancher das hofft. Der politische Wille allein wird das Problem nicht lösen können, die Angelegenheit ist kompliziert, allein schon wenn man bedenkt, dass man das ja nicht allein durch die Autofahrerbrille betrachten darf, auch und Gerade Fahrrad- und Fußgängerverkehr sollen optimiert, ÖPNV-Fahrzeiten durch Vorrangschaltungs-Optimierung verkürzt werden, um Menschen zum Umstieg vom Auto zu animieren, … . Allerdings ist mein Eindruck, dass wir in Braunschweig von der Grenze des machbaren noch weit entfernt sind — Regeltechnik (in einem ganz anderen technischen Bereich) ist mein Beruf. Die Verwaltungsantwort zur Vorlage  17-05918-01 finde ich — ehm — schwach (die exakte Wiedergabe meiner tatsächlichen Meinung dazu  würde die Regeln von Anstand und Höflichkeit verletzen).

 


R. Bielefeld


Hinterlasse einen Kommentar

Braunschweiger Verkehrs-GmbH –  Aktuelles –  Ende des Schienenersatzverkehrs

Ende des Schienenersatzverkehrs auf der Tram-Linie 5 zwischen Broitzem und Donauknoten. Haltestelle Kruckweg stadtauswärts kann nicht bedient werden.

Quelle: Braunschweiger Verkehrs-GmbH –  Aktuelles Detailansicht


Hinterlasse einen Kommentar

Straßenbahn-Gleissanierung Donaustraße: es geht voran

Es liegen schon jede Menge neue Gleise, „unser“ Lechstraßen-Übergang über die Donaustraße funktioniert schon wieder, aber es gibt auch noch jede Menge zu tun:

Alle Photos vom 20.07.2017

 


R. Bielefeld


2 Kommentare

Gedankenlose Fußgängerampel-Schaltung am Donauknoten

Donaustraße Einmündung Traunstraße: hier gerade nicht nur Fußgängerampel außer Betrieb

„Grüne Welle Donaustraße“ ist ja schon lange ein Running Gag in der Weststadt. Im folgenden eine die Fußgänger betreffende Gedankenlosigkeit bei den Ampelschaltungen am Donauknoten. Mal sehen, ob sich jemand traut, wieder das Totschlagargument Straßenbahnvorrangschaltung herauszukramen 😉

Am Fußgänger-Überweg über die Donaustraße vom Einkaufszentrum in Richtung Traunstraße sieht man bei jedem Ampelzyklus das gleiche Bild:

  1. Fußgänger bekommen an beiden Ampeln sowohl für das Überqueren der Fahrbahn in Richtung Innenstadt als auch für die Donaustraßen-Fahrbahn in Richtung Broitzem Grün
    » und laufen los
  2. Just in dem Moment, wenn die Fußgänger zum Überqueren der 2. Fahrbahn ihren Fuß auf die Fahrbahn in Fahrtrichtung Broitzem setzen wollen springt die Fußgängerampel für diese Etappe auf Rot
    » Weil sie nicht damit rechnen, es nicht wahrgenommen haben (ist mir auch schon passiert) oder sich schlicht verarscht vorkommen gehen die Fußgänger weiter
    » Autofahrer (Rechtsabbieger aus der Traunstraße) hupen zornig

Mein Vorschlag:

Es kann mir keiner erzählen, dass der Autoverkehr in der Weststadt zusammenbricht, wenn man den Ampelzyklus dort so ändert, dass die Fußgänger für die erste Etappe ca. 3 Sekunden früher grün bekommen (und die Autofahrer in Richtung Innenstadt oder Traunstraße rot, klaro!) und die Fußgängerampel für die zweite Etappe ca. 3 Sekunden später auf rot umschaltet. Damit könnten die Fußgänger dann die Straße bequem in einem Rutsch überqueren.

Ich frage mal beim Ideen- und Beschwerdemanagement nach, ob sich da nichts machen lässt – sofort, nicht erst im Rahmen der „Sozialen Stadt“ irgendwann 2022. So sieht der Ablauf ja doch eher nach einem „Verstehen Sie Spaß“-Gag aus …


2 Kommentare

Gleissanierungsarbeiten Donaustraße als unüberwindliches Fußgängerhindernis

Stand 2017-06-22 11:00 Uhr

Meine Frau berichtete, dass heute im Rahmen der auch der Fußgängerüberweg an der Donaustraße Nähe Traunstraße kaum noch nutzbar ist — keine Chance für Gehbehinderte, Alte, … . Ich habe mir das am Spätvormittag angesehen:

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Probleme vom 19.6. bis 22.6.:

  • Gemeinschafts-Umleitungshinweis für Fußgänger und Radfahrer (3⃣)
    Das ist unzweckmäßig, während Fußgänger in beide Richtungen ausweichen dürfen, dürfen Radfahrer nur nach rechts weiter fahren, da der Radweg nur für 1 Richtung freigegeben ist (auch wenn das viele Radfahrer nicht sonderlich interessiert). Das ist ein Dauerproblem, das abgestellt werden sollte.
  • Fußgängerüberweg über die Donaustraße an der Lechstraße
    • In Richtung Am Wasserkamp: Warum „Umleitungsempfehlung“ nur Richtung Am Queckenberg? Gestern funktionierte die Ampel an der Traunstraße noch, für Fußgänger, die zum EKZ am Donauknoten wollen, wäre Ausweichrichtung nach links viel zweckmäßiger.
    • Gegenrichtung: sinngemäß dasselbe, wer von dort zur Donauapotheke möchte, sollte nicht über den Donauknoten umgeleitet werden.
  • Ampelausfall am Fußgängerüberweg über die Donaustraße an der Traunstraße (2017-06-22 11:00 Uhr): Auch wenn der Ausfall evtl. nur vorübergehend ist (ich sah jemanden an der Ampelelektrik arbeiten), ist es meiner Meinung nach nicht zu viel verlangt, für die Dauer der Arbeiten die Ausschilderung anzupassen. Für gehbehinderte Menschen ist das so — insbesondere, wenn Sie von 3⃣ in die falsche Richtung umgeleitet werden —  ein großes Ärgernis. Autofahrer müssen bei einer Panne immer sofort das Warndreieck ʼrausstellen, auch wenn das defekte Auto nur vorübergehend im Weg steht … . Und vielleicht muss dann einfach mal jemand „händisch“ den Verkehr regeln, damit die Straßenüberquerung am Donauknoten für hochbetagte Rollator-Nutzer nicht zum Spießrutenlaufen wird.
    Ausweichen in unmittelbarer Nähe funktioniert übrigens nicht, der 2. Überweg an der Traunstraße ist gesperrt (6⃣) .

Wenn die Baustellen-Provisorien für Fußgänger durchdachter wären, würden sich (hoffentlich) auch mehr Menschen an die so geschaffenen Verkehrsregeln halten (3⃣).


R. Bielefeld


Weitere Informationen: