Braunschweig – Weststadt

Ein gänzlich inoffizieller Stadtteil-Blog


Ein Kommentar

Der Alsterplatz wird neugestaltet

Braunschweig 22. Juni 2018

Ende des Monats beginnen die Bauarbeiten zur Neugestaltung des Alsterplatzes in der Weststadt. Der Platz erhält eine neue, beigefarbene Oberflächenbefestigung aus Betonpflaster. Dunkle Bänderungen strukturieren nach der Fertigstellung die Fläche, Sitz- und Spielangebote werden geschaffen. Eine große Lichtskulptur hebt künftig das Zentrum des Platzes hervor und lädt zum abendlichen Verweilen ein.

Quelle und Weiterlesen: presse-service.de

Advertisements


Hinterlasse einen Kommentar

Ein Schulfest, Gefahrenabwehr und ein Trauerfall

Nachdem ich mich 2 Stunden auf dem Sommerfest der OGS Altmühlstraße herumgetrieben hatte (verließ die Kissenschlacht auf dem Schwebebalken, bei der ich mitmachen durfte, ungeschlagen, hatte einige interessante Unterhaltungen, sah mich überall um, befolgte die strenge Anweisung am kalten Buffet: „nicht mehr als 3 Teile“, hatte Spaß) sah ich auf dem Heimweg die fotografierte Laterne im Hochspannungspark im Winde schwanken. 115 wies mich auf den Feierabend der zuständigen Leute hin, da mir das aber doch seeeehr bedenklich schien, rief ich lieber noch mal bei der Polizei am Alsterplatz an. Die beiden Polizisten, die nach einiger Zeit kamen (ich sah sie vom Balkon aus und eilte wieder zum Ort des Geschehens, „Le journal, cʼest moi“), wunderten sich etwas (… dass ein Spaziergänger so etwas bemerkt …), nahmen mal lieber meine Personalien auf, für den Fall, dass doch etwas gegen mich vorliegt, beurteilten die Lage aber genau wie ich und forderten BS-Energy an. Ein Handwerker von denen „entschärfte“ die Gefahrenquelle dann fachmännisch.

Auf dem Heimweg sah ich dann noch 2 Küken am Weg auf dem Boden liegen, die hatte der Sturm wohl aus dem Nest geschüttelt. Eines war schon tot, das andere atmete noch. Was tun?

  • Einsammeln? 2 Versuche in meiner Kindheit konnten den Tod des Kükens nie abwenden
    • und zum Tierheim bringen? Ob da um 19:00 Uhr noch wer ist?  (Ein Telefonanruf kurze Zeit später sagte: nein!)
  • Von dem Schrecken erlösen?
  • Aber wenn die Eltern auf dem Baum saßen und nur darauf warteten, dass ich endlich gehe?

Ich entschied mich für die letzte Variante (Ausrede …), drückte dem kleinen beide Daumen, dass tatsächlich Elternrettung kommen würde.

 


R. Bielefeld


Hinterlasse einen Kommentar

Heimatkundliche Abenteuer-Radfahrt 🚴

Sonst geht es auf den vom Bürgerverein Weststadt veranstalteten Heimatkundlichen Radtouren recht betulich zu, aber dieses mal auf einer Tour nach Wolfenbüttel (Klein Venedig + kleine Stadtrundfahrt dort) hatten wir ein, eigentlich 2 Abenteuer zu bestehen.

Erst mal kam uns noch in Braunschweig ein Mitradler an einer Ampel abhanden. Ich schoss zwar gleich zur Spitze vor und sagte Bescheid, drang aber nicht recht durch. Vielleicht sollte doch jeder die Handynummer des Tour-Guides gespeichert haben?

Gegen Ende des Wolfenbüttel-Sightseeings fehlte plötzlich wieder eine Mitradlerin. Telefonische Rückfrage: „Plattfuß!“

Wir kehrten um, um zu helfen, versuchten es erst mal mit einem Hoffnungs-Aufpumpen („vielleicht hält das ja bis Braunschweig“), war aber nix, nach ein Paar Minuten war der Reifen wieder platt.

Schließlich mussten wir den Reifen „in der Pampa“ flicken. Das war ein Platten von der tückischen Sorte, nix am Mantel zu sehen. Wie sich nach dem Herauspulen des Schlauches zeigte, war der Schlauch dicht am Ventil durch einen Material- oder Montagefehler beschädigt. Eigentlich ein idealer Fall für das Pannenspray, das eine der Mitradler dabei hatte — obwohl ich davon ja wenig halte, wenn man den Nagel oder sonstige Lochursache nicht vor dem Einsatz beseitigt nutzt das Sparay eh, nichts, und wenn man, um das Loch zu finden, doch erst den Schlauch ʼrauszupfen muss geht die Zeitersparnis gegen Null. Dafür produziert man mit der Methode ordentlich Müll, den Schlauch muss man ersetzen, die Druckdose, … . In unserem Fall hatte das Spray wohl Übel genommen, dass ich es im Vorfeld als „Sch..ß-Pannenspray bezeichnet hatte: Auf der Dose war genau so wenig Druck wie auf dem zu flickenden Schlauch 😉.

Es waren aber genug Experten dabei, nachdem wir uns endlich durchgerungen hatten, das Problem systematisch anzugehen, war die Reparatur schnell erledigt.

Das hat doch ganz schön aufgehalten, statt wie gewöhnlich vor 8 war ich erst gegen halb 10 zuhause, wo Martina mich mit einem großen Topf Chili erwartete.

Es gibt einen vagen Plan, die Fahrrad-Selbsthilfewerkstatt in de Altmühlstraßenschule zu reaktivieren, vielleicht könnte man, wenn das klappt, dort mal einen kleinen Pannenhilfekurs veranstalten? Die Kenntnisse können einem selbst aus der Patsche helren — und außerdem macht man ja einen Erste Hilfe Kurs auch nicht, um sich selbst zu retten, sondern um anderen bei Bedarf mal helfen zu können.

Für Abenteurer: Nächster Termin hier! Lohnt sich!


R. Bielefeld


Hinterlasse einen Kommentar

🆕 Wer bietet was für wen in der Weststadt an?!

Im Rahmen der Fördermaßnahme Stadtteil in der Schule hatten Frau Reichelt und andere eine Übersicht zusammengestellt und veröffentlicht, die einen Überblick über allgemein zugängliche Angebote für die Bewohner der Weststadt bieten sollte. Leider lief die Fördermaßnahme 2017 aus, Frau Reichelts Stelle entfiel, und die auf verschiedenen Webseiten von Einrichtungen in der Weststadt verlinkte Liste wurde nicht weiter aktualisiert.

Es wäre sehr bedauerlich gewesen, wenn diese Informationen, die mit viele Mühe gesammelt worden sind, nicht „am Leben erhalten“  würden, und da ich von keinerlei anderer Aktivität zur Rettung der Daten wusste, habe ich einfach angefangen, die Liste zu aktualisieren. Frau Maja Schultze und Frau Reichelt stellten mir freundlicher Weise die Quelldatei zur Verfügung, was mir die Arbeit sehr erleichterte, und heute habe ich das Ergebnis ins Netz gestellt:

Wer bietet was für wen in der Weststadt an?!

 

Die „Wer bietet Was“-Liste soll nach meinen bisherigen Überlegungen auf regelmäßige Dauerangebote beschränkt werden, während Angebote mit bestimmten Termin oder Laufzeit lieber rechtzeitig in der „Weststadt aktuell“ (bei der Redaktion) angekündigt werden sollten.

Mitarbeit an der „Instandhaltung“ und Erweiterung der Liste ist ausdrücklich erwünscht, für Anmerkungen benutzen sie bitte das Kontaktformular unter der Liste, oder schreiben Sie einfach hier unter dem Artikel einen Kommentar!

Leider erhielt ich von etlichen Anbietern keine Rückmeldung, so dass deren Angebote nicht in die Liste aufgenommen werden konnten. Hier habe ich die aus diesem Grund — oder weil mir bekannt ist oder ich erfahren habe, dass das Angebot nicht mehr besteht —  nicht aufgenommenen Angebote aufgelistet. Ich bin für alle Informationen zu Angeboten, die weiterhin bestehen, dankbar.

Auffällig war für mich die deutlich geringere Anzahl an Sprachlern-Angeboten, die es jetzt noch gibt.

Ich hoffe, die Liste ist hilfreich …


R. Bielefeld


Ein Kommentar

Stadt bittet um Mithilfe bei der Wässerung von Straßenbäumen

Braunschweig, 15. Juni 2018

Die anhaltend hohen Temperaturen und der ausbleibende Regen bedeuten für Bäume und Sträucher Trockenheitsstress, denn die Wasservorräte im Boden sind durch das bereits sehr trockene Frühjahr aufgezehrt. Die Stadtverwaltung bittet deshalb die Braunschweigerinnen und Braunschweiger um Unterstützung bei der Wässerung von Straßenbäumen. …

Quelle und weiterlesen: presse-service.de


Ich finde die Aufforderung wenig informativ. Was ist ein „junger“ Baum? Welche Informationen wird man unter der Kontaktadresse bekommen? Welche Bäume haben schon „Paten“? Ich versuche am Montag ein paar genauere Informationen zu bekommen, bis dahin bekommt jeder der 4 Ahorne rund um das Park-Karree erst mal jeden Tag 1 Gießkanne Wasser extra spendiert (Baum 230 bekam als Bewohner unseres Patengartens diesen Service sowieso schon).


R. Bielefeld


3 Kommentare

6. Weststadt-Sommerfest

Am Samstag, 16.06.2018, 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Zum Festgelände an der Traunstraße kommen, gucken,


Kunst-AG OGS Altmühlstraße: Ausschnitt aus einer Collage „bunte Weststadt“ von Elif-Marie Azman

——————————————————–


——————————————————–

staunen, mitmachen! Es gibt Livemusik mit „Tutti“, Showeinlagen und noch viel mehr Programm für Jung und Alt, Getränke, kulinarische Spezialitäten …

Und wie bereits in der Juni-Weststadt aktuell angekündigt werden Arbeiten einer Kunst-AG der Offenen Ganztagsschule Altmühlstraße im KPW-Pavillon ausgestellt, von einer fachkundigen Jury als beste angesehene Bilder werden prämiert.

Übernahme in den eigenen Terminplaner, Anreise-Info etc. im Weststadt-Terminkalender

 

 


R. Bielefeld