Braunschweig – Weststadt

Ein gänzlich inoffizieller Stadtteil-Blog


Hinterlasse einen Kommentar

Telefonanschluss im Treffpunkt Pregelstraße funktioniert wieder

Urlaubs-bedingt blieb ein Problem mit dem Telefonanschluss  0531 889315-87 leider eine Weile lang unentdeckt: Anrufer bekamen stets das Besetztzeichen zu hören, der Anrufbeantworter konnte nicht erreicht werden. So waren Treffpunkt und auch das Quartiersforum Emsviertel telefonisch nicht ohne weiteres erreichbar.

Das Problem ist behoben!

Der Treffpunkt Pregelstraße ist wieder telefonisch erreichbar

Der Anrufbeantworter wird regelmäßig abgehört.

 

Werbeanzeigen


Hinterlasse einen Kommentar

Offene Sprechstunde Quartiersforum Emsviertel

(Gedächtnisprotokoll)

Gestern (13.06.2019) diskutierten wir bei der Offenen Sprechstunde Quartiersforum Emsviertel,

  • Ablauf und Ergebnisse der 3. Quartiersforum-Tagung. Unter anderem:
    • ALBA beliefert die Weststadt aktuell zukünftig jeden Monat mit einem Abfall-Tipp, der dann zusätzlich zu einer passenden Aktion (im Emsviertel) in der W.a. veröffentlicht wird.
    • Die Präventionsgruppe der Polizei will sich zukünftig öfters in Erinnerung bringen, Präsens im Emsviertel zeigen, Bürger animieren, sie und auch die Polizei ganz allgemein anzusprechen — Schwellenängste abbauen.
  • Brauchen wir ein Weststadt Radio?
    • Schön wäre es schon, aber es gibt rechtliche Hürden (Lizenz erforderlich), und wer schafft die Inhalte für ein Vollprogramm, Musik muss bezahlt werden, und gibt es überhaupt eine freie Frequenz? Praktikablere Alternativen wären die Buchung von Sendungen im Offenen Sendebereich bei Radio Okerwelle (man produziert nach einer Schulung seine eigenen Sendungen), Einrichtung eines Audio-Podcasts (oder Youtube-Videos), …
  • Wollen wir ein Freies WLAN (Freifunk) für den Treffpunkt einrichten? Ein Router ist als „Abfallprodukt“ des Nachbarschaftsfests vorhanden
    • Soll kurzfristig als „Veranstaltungs-WLAN“ eingerichtet werden, wird nur zu den Veranstaltungen eingeschaltet.
    • Dauerhafte Einschaltung wird später noch mal diskutiert.
  • Schlüsselfrage
    • Es soll ein Nutzer-Schlüsselsatz (Haustür, Treffpunktraum) bereitgestellt werden, der an „bewährte“ Treffpunktnutzer zu deren Veranstaltungen herausgegeben wird, damit nicht jedes Mal jemand vom Stadtteilentwicklungs-Team anreisen muss.
  • Der offene Brotbacktreff der Brötler
    • hat jetzt als offiziell 2 Termine, die BrotZEIT, jeweils 3. und 4. Mittwoch jedes Kalendermonats 16:30 Uhr im Treffpunkt Pregelstraße.
    • Über die Anschaffung einer Brotback-Grundausrüstung für den Treffpunkt wird entschieden, wenn Klarheit über die weitere Förderung des Quartiersforum-Projekts besteht.
  • Das 🍒 Mundraub-Obsttorten-Kaffeetrinken  benötigt noch Werbe-Unterstützung. Vielleicht auch als Alternativ- oder Ergänzungsveranstaltung zum Kuchenbuffet des IFT am Flohmarkt?
  • Was machen wir im 2. Halbjahr an Kinder- und Jugendlichen-Attraktionen (Haupt-Blick auf das Emsviertel , aber auch allgemein).
    • Für ein Herbst-Kinderfest könnten wir dieses mal vielleicht versuchen, die Rotation als Haupt-Partner zu gewinnen, voriges Jahr unterstützte uns der KTK Weiße Rose.
    • Eine Attraktion könnte ein Graffiti Workshop von The Bridge e.V. mit anschließender Verschönerung irgendeiner besonders tristen Wand (im Emsviertel) sein. Zu klären wäre, ab welchen Alter so etwas sinnvoll ist (3. – 4 Klasse?). Ich kontaktiere „The Bridge“.
    • Wir wollen den Gedanken einer Kinder- und Jugendlichen-Kunstaktion weiter verfolgen. Voriges Jahr schlief eine geplante Kunstaktion der Grundschulen wegen Arbeitsüberlastung wieder ein, vielleicht schaffen wir das dieses Mal?
    • der IMT wird das Thema auch kurzfristig aufgreifen.
  • Viele Gedankensplitter: Brauchen wir einen kleinen Tisch auf der Terrasse? Wollen wir zum Flohmarkt am 15.9. Freies WLAN im Außenbereich anbieten? AM Montag wollen wir versuchen, noch ein paar Mitstreiter für den Westadt-Waldputz am 29.6. am Lehmanger  zu gewinnen. Wir wunderten uns, dass der Polizei so gar-nichts über Kriminalitätsprobleme im Emsviertel bekannt sein soll.

Sonst noch so:

  • Zu WhatsApp-Nutzergruppen geht das Meinungsspektrum von „alternativlos“ bis „aus Datenschutz- und anderen Gründen indiskutabel“. Vielleicht könnte nebenan.de als niederschwelliges lokales Organisationsmedium dienen? Nachteil: eingeschränkte Zugangsmöglichkeit für Leute, die nicht aus Weststadt, Westring, Brotitzem kommen.
  • Außerdem bewunderten wir die neue Küche im Treffpunkt Pregelstraße. Der schöne neue Universal-Abflussverschluss ist leider schon wieder verschwunden.

 

Rainer Bielefeld


Hinterlasse einen Kommentar

Erste Backversuche im TPP 🥖

Am Donnerstag Nachmittag war ich schon mal zum Probe-Backen im Treffpunkt Pregelstraße – man weiß ja nie. Obwohl parallel die Offene Sprechstunde Quartiersforum Emsviertel lief hatten wir den großen Raum für uns („Die besucht ja keiner — außer Rainer“ 😉).

Und die Vorsicht war angebracht. Der „Männer-Backofen“ scheint deutlich heißer zu backen als meiner, zudem hat der Backofen-Innenraum eine ganz andere Form als ich das gewohnt bin, ich musste die Brotanordnung auf dem Rost ändern, da ich den Backofen nicht geschlossen bekam. Der rechte ist nicht ganz leicht zu bedienen, das muss uns dann noch mal jemand erklären.

Ich hatte gleich mehrere Probebrote vorbereitet, das dauerte. So hatten Jasmin und Rainer viel Zeit für Planungen und Besprechungen, Experimente mit dem Beamer, … .

Und fotografiert hat Rainer auch noch:

Hätte Rainer ruhig das frei geschobene Brot fotografieren sollen, trotz der kleinen Schwierigkeiten sind alle Brote mindestens gut brauchbar geworden 🙂
Unserem ersten Backtreff am 15.05. (16:00 Uhr Treffpunkt Pregelstraße) steht also nichts mehr im Wege. Alles weitere über die Mailingliste, wer „mitmischen“ möchte melde sich dort bitte an!  Beiträge zum Thema haben stets „[Brötler]“ im Betreff stehen. Informationen zur Mailinglisten-Nutzung hier!

Und wir spendieren noch einen Stopfen für die Spüle.

 

Martina Buß


Hinterlasse einen Kommentar

Frühstücks-Asyl im TPP

Heute (wie jeden 2. Donnerstag) hatten wir wieder unseren Frühstückstreff im Haus der Talente. Besonderheit heute: Martina und ich waren die einzigen. Eingangstür geschlossen, niemand da, Telefonrückfrage erfolglos, Magen leer, ernste Situation 😉!

Aber im Treffpunkt Pregelstraße ging jemand ans Telefon, versprach uns Frühstücks-Asyl.

Und so war es. Eine Tischecke war bereits liebevoll eingedeckt, eine Frühstücksgrundausrüstung mit Kaffee, Milch, Brot, Aufschnitt, Aufstrich hatten wir dabei, alles im grünen Bereich! Michael Lehmann vom Stadtteilentwicklungsverein setzte sich noch auf eine Tasse Kaffee und einen kleinen Klönschnack zu uns, und dabei entstand gleich noch eine Idee für ein kleines Emsviertel-Projekt. Aber das ist dann schon wieder eine ganz andere Geschichte. Und die muss erst noch gründlich durchdacht werden.