Braunschweig – Weststadt

Ein gänzlich inoffizieller Stadtteil-Blog


Hinterlasse einen Kommentar

Heute auf dem Weststadt-Weihnachtsmarkt …

… am Stand des Internationalen Männertreffs (IMT)


als Glühwein gibt es natürlich den üblichen Apfelglühwein, aber find‘ dazu mal ein Photo, das nicht nach Kamillentee riecht 😉


Und natürlich viele weitere Attraktionen!


Hinterlasse einen Kommentar

Wochenmärkte werden vorverlegt 📣 🗓

Wegen des Feiertags am 31. Oktober (Reformationstag) ergeben sich folgende Änderungen bei den Braunschweiger Wochenmärkten:

Der Wochenmarkt in Lehndorf (Sulzbacher Straße) fällt aus. Der Wochenmarkt in der Weststadt (Elbezentrum) findet bereits am Mittwoch, 30. Oktober, in der Zeit von 8 bis 13 Uhr statt. Die Wochenmärkte Stadtpark und Magnikirchplatz öffnen ebenfalls bereits am Mittwoch, 30. Oktober, von 14 bis 18 Uhr. In der Herzogin-Elisabeth-Straße gilt demzufolge das absolute Halteverbot bereits für Mittwoch zwischen 10 und 19 Uhr.

Auf Grund der Vorverlegung kann es sein, dass nicht alle gewohnten Marktbeschicker vor Ort sind. Der Altstadtmarkt findet wie gewohnt am Mittwoch in der Zeit von 8 bis 13 Uhr statt.

Quelle: Pressemitteilung


Hinterlasse einen Kommentar

Wochenmärkte werden vorverlegt 📣 🗓

Die Wochenmärkte in Braunschweig-Lehndorf, Sulzbacher Straße, und in der Weststadt, Einkaufszentrum Elbestaße, finden in der nächsten Woche wegen des Feiertags bereits am Mittwoch, 2. Oktober, in der Zeit von 8 bis 13 Uhr statt. Die Wochenmärkte am Stadtpark und Magnikirchplatz werden ebenfalls auf Mittwoch, 2. Oktober, nachmittags von 14 bis 18 Uhr vorverlegt. Bedingt durch die Vorverlegungen kann es sein, dass nicht alle gewohnten Marktbeschicker vor Ort sind. Der Wochenmarkt auf dem Altstadtmarkt findet wie gewohnt am Mittwoch in der Zeit von 8 bis 13 Uhr statt.

Quelle: Pressemitteilung


Hinterlasse einen Kommentar

Frühstücks-Asyl im TPP

Heute (wie jeden 2. Donnerstag) hatten wir wieder unseren Frühstückstreff im Haus der Talente. Besonderheit heute: Martina und ich waren die einzigen. Eingangstür geschlossen, niemand da, Telefonrückfrage erfolglos, Magen leer, ernste Situation 😉!

Aber im Treffpunkt Pregelstraße ging jemand ans Telefon, versprach uns Frühstücks-Asyl.

Und so war es. Eine Tischecke war bereits liebevoll eingedeckt, eine Frühstücksgrundausrüstung mit Kaffee, Milch, Brot, Aufschnitt, Aufstrich hatten wir dabei, alles im grünen Bereich! Michael Lehmann vom Stadtteilentwicklungsverein setzte sich noch auf eine Tasse Kaffee und einen kleinen Klönschnack zu uns, und dabei entstand gleich noch eine Idee für ein kleines Emsviertel-Projekt. Aber das ist dann schon wieder eine ganz andere Geschichte. Und die muss erst noch gründlich durchdacht werden.