Braunschweig – Weststadt

Ein gänzlich inoffizieller Stadtteil-Blog


Ein Kommentar

Satelliten-Gänsemarsch über der Weststadt

Samstag Abend hatte ich ja Pech, dichte Wolkendecke.

Aber heute hatte ich Glück, gegen 18:00 Uhr zog eine ganze Kolonne Starlink – Satelliten mit scheinbarer Helligkeit 2 … 3 gut sichtbar über mich hinweg. Das war schon eindrucksvoll, sauber aufgereiht im Abstand von ca. 15s (wenige Handbreit), ganz grob ähnlich schnell wie man das von der ISS her kennt. Ich stand zunächst hier auf dem kleinen Hügel, die von Westen heranziehende Satelliten waren aber dann auch gut vom heimischen Balkon aus zu sehen.


Die heavens-above.com – Links funktionieren nur nach dem Einloggen oder Standortangabe!


Hinterlasse einen Kommentar

Hochspannungspark: beliebte Abkürzung für motorisierte 2-Räder

Man sieht es nicht gern: Der Weg durch den Hochspannungspark entwickelt sich allmählich zu einer beliebten Abkürzung für motorisierte 2-Räder, ½ Dutzend am Tag —  mal grob geschätzt — sehe ich jeden Tag auf diesem „Schleichweg“. Dem hier erwischten Fahrer könnte man fast noch zugute halten, dass er nicht wissen konnte, dass fahren dort nur für Fahrräder erlaubt ist: Ein Verkehrszeichen 240 (Gemeinsamer Geh- und Radweg), das an allen übrigen Einfahrten in diesen Teil des „Hochspannungsparks“ steht, fehlt hier. Wurde am 10.09.2017, 17:31 Uhr per Email an das Ideen- und Beschwerdemanagement der Stadt Braunschweig gemeldet, vielleicht hake ich doch noch mal nach?

 


Ein Kommentar

Man kann sehr wohl etwas tun …

Graphitti-beschmierte Parkbank

  1. Anfang Februar gesehen
  2. 15.02. fotografiert
  3. 03.03.2019 17:40 Uhr  Parkbank mit Graphitti-TAG beschmiert ⚠️️ — gemeldet an Ideen-Beschwerden 0110 <ideen-beschwerden@braunschweig.de>
  4. 04.03.2019, 10:05 Uhr Rückmeldung: ist weitergeleitet an Fachbereich Stadtgrün und Sport
  5. 06.03.2019 08:00 Uhr: Stadtgrün-Wagen fährt vor, Parkbanklehne wird hauchdünn abgeschliffen, erledigt! ✅

👍 Toll 🙂


8 Kommentare

Weststadt-Waldputz-Einladung

Ein mystischer Ort?

Oder Müllkippe?

Auch dieses Jahr will ich wieder mit Freiwilligen im Rahmen des traditionellen Braunschweiger „Stadtputzes“ (Dieses Jahr: 29. und 30. März) einen zusätzlichen Schwerpunkt für die „Ausmistung“ unserer Naturflächen schaffen.

Ich habe mehrere Schulen und Jugendeinrichtungen in der Weststadt schon angesprochen (und werde noch weitere ansprechen), diese Jahr habe ich Unterstützung von einigen Männern der Kinder- und Jugendarbeits-Gruppe des Internationalen Männer-Treffs.

Wer Interesse am Mitmachen hat melde sich gern bei mir 0531 70756451 oder Kontakt melden, mal sehen, ob wir noch Kapazitäten frei haben und ob sich eine für die Jugendlichen interessante Aktion findet. Der Deal: Die Kinder- oder Jugendeinrichtung kümmert sich um das Pädagogische und die Haupt-Aufsicht, wir kümmern uns um alles Organisatorische (Müllsäcke, Handschuhe, Greifer, Schubkarren, ggf. Fahrgelegenheit, sonstiges) und sind beim Sammeln als „Springer“ dabei, unterstützen überall, wo gerade Hilfe gebraucht wird: Aufsicht-Unterstützung, Müllsacknachschub, Müllsackabtransport, Ausrüstungsreparatur, …

Und nach der Arbeit können wir  je nach Lust und Temperament am 30.03. den Verzehrgutschein der Stadt Braunschweig benutzen oder zusammen mit anderen Weststädtern beim Treffpunkt Am Queckenberg einen Teller Eintopf löffeln. Oder sonst etwas unternehmen (gemeinsames Pommesessen, …)

Wer hat  noch Lust mitzumachen?


R. Bielefeld


Bisher haben wir eine feste Zusage einer Klasse der Waldorfschule mit Termin (aus Schul-organisatorischen Gründen ca. 2 Wochen vor dem eigentlichen Stadtputztermin) und eine starke Interessenbekundung seitens des KTK Weiße Rose.

 


 


Ein Kommentar

HIMMELSSCHAUSPIEL: Eine Mondfinsternis zum Frühstück 🔭

(von Stefan Deiters, 18. Januar 2019)
Zu Beginn der neuen Woche werden Frühaufsteher mit einem besonderen Himmelsschauspiel belohnt: Der Mond gerät am frühen Montagmorgen in den Kernschatten der Erde und verfinstert sich. Zu sehen ist dann nur noch eine rötlich schimmernde Mondscheibe. Es ist für mehrere Jahre die letzte totale Mondfinsternis, die von Mitteleuropa aus zu sehen sein wird.

Quelle und weiterlesen: astronews.com

 


 

Die letzte Mondfinsternis war ja etwas mau. Ob die Wettervorhersage (oder Kachelmannwetter) wohl stimmt und wir das gerade noch erleben, bevor Wolken kommen? Vermutlich wäre die Umgebung dieses Feldwegs ein guter Beobachtungsort. Komisch, dass mir  heavens-above’s Interaktive Karte keinen Mond zeigen will, auf der alten Sternkarte ist er.

Ist zwar echt früh, aber man sollte etwas machen.

Auf Twitter dazu #mofi