Braunschweig – Weststadt

Ein gänzlich inoffizieller Stadtteil-Blog


Ein Kommentar

Rosskastanien-Miniermotten-Bekämpfung in der Weststadt 🌳

Schadensbild „Miniermotten-Befall“ (Frühstadium)

Auch wenn der Nutzen des Herbstlaub-Sammelns und -Verbrennens für die Eindämmung der MiniermottenPlage nicht hundertprozentig nachgewiesen ist — schaden wird es wohl nichts, und handeln ist oft nützlicher als reden. So beschloss ich, dem auch durch den langjährigen Wohnort „Kastanienallee“ geprägten Interesse endlich Taten folgen zu lassen, und mich an der vom hiesigen NABU initiierten Kastanienlaub-Sammel-Kampagne zu beteiligen.  Erst dachte ich, der NABU sei ja wirklich furchtbar schlecht zu erreichen, aber wenn man zur Öffnungszeit (jeweils Montag , Mittwoch und Freitag von 16:00 – 18:00 Uhr) die Telefonnummer 798649 statt der Faxnummer wählt, geht tatsächlich sofort jemand ran 😉

So habe brachte ein Telefonat heute Nachmittag folgende Erkenntnisse:

  • Meine Vermutung, dass in der Weststadt die Beteiligung an Laubsammelaktionen bisher eher gering sein könnte, ist richtig
  • Das Baumkataster ist zum Finden der Rosskastanien eher weniger hilfreich, man kann einen kleinen Bereich mit maximal 20 Bäumen einkasteln und dann nachschauen, ob Rosskastanien dabei sind, gescheite Filtermöglichkeiten oder gar Listendruck (Alle Aesculus hippocastanum im sichtbaren Bereich …) fand ich nicht. Eventuell kann man aber Zugriff beantragen oder sich Datensätze zuschicke lassen, ich forsche da mal weiter.
  • Ich werde mir voraussichtlich am Montag Nachmittag ein erstes Kontingent Laubsäcke holen und die Patenschaft für den Baum 310 vor Lechstraße 28 übernehmen.
  • Für das Laub einer ausgewachsenen Kastanie braucht man 15 Säcke oder mehr.
  • Abholung der Säcke leider regulär erst nach dem Aktionswochenende, nur mit etwas Glück nehmen die Müll-Leute anscheinend auch gelegentlich vorher Müllsäcke, die neben den regulären Mülltonnen stehen, mit.

Noch nicht geklärt (ich vergaß) …

  • ❔✅(1) Wird im öffentlichen Raum evtl. auch von der Stadt Laub gesammelt? Weniger wg. Miniermotte als vielmehr im Rahmen der allgemeinen Grünflächenpflege? Es wäre blöd, wenn wir uns Arbeit machen und am nächsten Tag kommen die Profis und haben nichts zu tun …
  • ❔✅(2) Und was macht man mit den Kastanien auf Busch-bewachsener Baumscheibe? Da versickert das Laub, und man bekommt es nur noch sehr schwer wieder heraus.
  • ❔✅(3) Wie klärt man mit Grundstückseigentümern  (Wohnbau-Genossenschaften …), ob man auf deren Grundstück auch sammeln darf/soll?

Und wie läuft das nun in der Weststadt (und Umgebung)?

Meine erste Paten-Kastanie(?)

Hauptfrage natürlich: ist da schon jemand aktiv?

Ich hole, wenn nichts dazwischen kommt, am Montag, 09.10.2017 erst mal 10 Laubsäcke, versuche, die offenen Fragen zu klären, und lasse mich für meine Paten-Kastanie registrieren; vielleicht hat man dort auch noch weitere Ratschläge.

Natürlich kann sich jeder selbst beim NABU melden und dort die speziellen Laubsäcke (nur die werden kostenlos von Alba mitgenommen) holen, als Baumpate eintragen, … . Aber als ehrenamtlich betriebene Organisation haben die natürlich nur sehr beschränkte Öffnungszeiten, für die meisten aus Braunschweigs Westen liegt die Geschäftsstelle nicht täglich am Weg, der Umstand, den das alles macht, steht einem Erfolg deutlich im Wege.

Falls mehr Leute Lust haben, mit zu machen, sollten wir das etwas bündeln. Vielleicht in etwa so (allererster Vorschlag):

  • Wer Lust zum Mitmachen hat trägt sich hier per Kommentar ein (oder Kontakt auf nebenan.de oder ruft mich an, oder …), benennt einen oder mehrere Patenbäume, bei denen er regelmäßig Laub sammeln möchte.
  • Jemand fährt mit den gebündelten Interessenten zum NABU, klärt mit denen die Kastanienpatenschaften, bringt Laub-Müllsäcke mit hierher.
  • Bei einem wöchentlichen Treffen (oder auch zwischendurch …) werden Laubmüllsäcke ausgeteilt, jeder zieht zu seinen Paten-Kastanienbäumen, harkt Laub, und hinterher belohnen wir uns mit einer kleinen warmen Mahlzeit im Donaugrill, oder wie auch immer.

Am Mitmachen interessiert?

Ich hoffe, von Euch zu hören!

 

Advertisements


2 Kommentare

West(stadt) – Stammtisch – Kaffeekränzchen – Was.auch.immer

Wir wollten uns ja – eigentlich schon im September – mal wieder treffen, und ich hatte zugesagt, mich darum zu kümmern, ein weiteres Treffen ähnlich dem im August zu organisieren. Was ich nun tue, auf nebenan.de (von dort ging die Initiative aus) gibt es eine ähnliche Info, aber die Einladung richtet sich natürlich an alle an Nachbarschafts-Geselligkeit-Interessierten.
Ich einen Terminfinder auf Moreganize eingerichtet, wo sich bitte alle Interessierten aus der Weststadt und Umgebung mit ihren Terminmöglichkeiten eintragen. Je nachdem, ob wir uns eher morgens zu einem Frühschoppen, mittags auf ein Mittagessen (Buffet bei Weng, …), nachmittags auf Kaffee (mit oder ohne Kuchen, oder spätnachmittags mit einem frühen Abendessen (beispielsweise MOMO Happy Hour Pizza), oder abends (Sekt oder Selters, mit oder ohne Essen) in Frage – was meint Ihr? Vielleicht sollten wir uns bei hinreichender Interessenten-Zahl gelegentlich mal auf einen festen Termin und ein Stammlokal einigen, um Organisationsaufwand einzusparen. Das Haus der Talente ist leider nicht unbedingt geeignet, da die Terminmöglichkeiten dort wenig Werktätigen-freundlich sind.

Mögliche Treffpunkte (Vorschläge) und Termine:

Mittwoch, 11.10.2017 17:30 Uhr Schaper – EKZ Elbestraße (wie letztes Mal)
Freitag, 13.10.2017 20:00 Uhr Rothenburg
Samstag, 14.10.2017 10:00 Uhr Kretzschmar Timmerlah
Sonntag, 22.10.2017 19:30 Uhr William’s Dorfklause

Termin-Entscheidung

Mir schwebt als Deadline für die Terminfindung Mittwoch Morgen vor, aber so lange der Termin mit den aktuell meisten potentiellen Teilnehmern noch in der Zukunft liegt, können wir die Terminabstimmung natürlich weiter laufen lassen. Trotzdem wärʼs schön, wenn ihr jetzt nicht alle erst mal abwartet, wie sich das so entwickelt, sondern gleich im Terminfinder eintragt.

Also, bis denne!


R. Bielefeld


3 Kommentare

Weststadt-Treffpunkte: widersprüchliche Informationen im Internet ⁉

Stand 2017-10-13 06:40 Uhr

Mir fiel auf:

❔ Die Seite treffpunkte-weststadt.de gibt es anscheinend nicht mehr? Ich bekomme nach kurzer Zeit die Fehlermeldung „Network Timeout“. Leider vielfältig im Netz verlinkt, eine Weiterleitung wäre schön (gewesen).

✅ Ich habe keine Erinnerung an den Inhalt der alten Seite, evtl. ist der Inhalt umgezogen nach stadtteilentwicklung-weststadt.de/treffpunkte/? Dort fehlt allerdings ein Hinweis zum Treffpunkt Saalestraße
✅  auf braunschweig.de wird der (noch?) erwähnt.

✅ Auf braunschweig.de auf der Seite Treffpunkte Weststadt fehlt noch der neue Treffpunkt Elbestraße 45 (Haus der Talente) — oder ist dieser Treffpunkt irgendetwas anderes, gehört nicht in den Reigen der altbekannten Treffpunkte?

Treffpunkt am Queckenberg

Treffpunkt Pregelstraße

Treffpunkt Elbestraße 45

  • ✅ Fehlt auf braunschweig.de
  • 🛠️ Auf stadtteilentwicklung-weststadt.de/treffpunkte/ bisher noch sehr dürftige Angaben, keine Öffnungszeiten (Mo -Fr 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr, wenn ich mich richtig erinnere?), keine Telefonnummer, keine Emailadresse, kein Hinweis auf das Bistro, … . Wenn ich das richtig in Erinnerung habe nimmt der Treffpunkt allerdings auch erst am 1. Oktober 2017 seine Arbeit „so richtig“ auf.
  • ✅ In der September-Weststadt Aktuell fand ich auf Seite 22 Hinweise zum Programm und zu Öffnungszeiten sowie Telefon- und Faxnummer sowie Emailadresse des Treffpunkt Saalestraße (ab 18.09.2017) — der scheint also tatsächlich umgezogen?
    • Ja, der hat am 15.07.2017 geschlossen und die Aktivitäten sind im September in der Elbestraße eingezogen.
  • ❔ Und was hat es mit der Sprech- und Infostunde Stadtumbau West / am Bauwagen Ilmweg auf sich? Das Ilmweg-Terrain ist recht weitläufig, so ist die Ortsinformation eher nutzlos; wo genau steht denn der Bauwagen? Und für wen könnten diese Sprechstunden interessant sein?

Treffpunkt Saalestraße

❔ 🛠️ Ich fand hier eine Notiz (ganz am Ende), dass dieser Treffpunkt in den neuen Treffpunkt Elbestraße verlegt wird. Wenn das tatsächlich geschieht oder geschehen ist, sollte das auch deutlich so kommuniziert werden. Auf stadtteilentwicklung-weststadt.de/treffpunkte/team/ beispielsweise wird der Treffpunkt Saalestraße noch mehrfach erwähnt, auf braunschweig.de ebenfalls … . In der September-Weststadt Aktuell fand ich auf Seite 22 für den Treffpunkt Elbestraße Telefon- und Faxnummer sowie Emailadresse des Treffpunkt Saalestraße (ab 18.09.2017), so dass die Aktivitäten wohl tatsächlich umgezogen sind.

Im auf stadtteilentwicklung-weststadt.de/aktuelles/news/einweihung-nachbarschaftszentrum-haus-der-talente verlinkten Flyer wird der Treffpunkt Saalestraße auch noch beworben, einen Umzugshinweis fand ich beim schnellen Querlesen dort nicht.

❔Auf der Seite der Grundschule Ilmenaustraße fand ich diese Terminübersicht („Wer bietet was, für wen, in der Weststadt an!“ PDF), Aktualität zweifelhaft: Sachstand lt. Dokumentinfo 22.08.2017 beziehungsweise 24.04.2017 erwähnt noch Treffpunkt Saalestraße, der bereits seit Juli 2017 geschlossen hat, Email mit diesbezüglichem Hinweis an Grundschule Ilmenaustraße wurde nicht beantwortet … . Eine frühere Version der Liste fand ich über eine Suchmaschine verlinkt im Internetauftritt der Grundschule Rheinring. 13.10.17: Ich kontaktiere Frau Reichelt.

OT: Bauwagen Ilmweg

Wenn ich das heute beim „Runden Tisch“ richtig verstanden habe, hat der Bauwagen Ilmweg seine Schuldigkeit getan, wird nicht mehr benutzt, verlässt demnächst seinen Standort.

 


Ich habe den Stadtteilentwicklung Weststadt e.V. über das Kontaktformular auf die Unstimmigkeiten hingewiesen und auch Joachim Burgdorf informiert.

 


5 Kommentare

Mal wieder etwas zusammen unternehmen ☕ 🚴 🍕 🍺 🏌 🍨 🚶 🍰

🍰 🍺 Wir sollten mal wieder etwas machen. Ich wollte ja im September wieder ein Stammtisch-Kaffeekränzchen organisieren, ich melde mich kurzfristig mit ein paar Vorschlägen, 2 Abend- und 2 Tagsüber-Termine. Das ist natürlich keine geschlossene Veranstaltung, jeder, der Lust hat, kann gern dazu stoßen. Wir könnten uns einfach so irgendwo treffen, auf ein Eis oder Kaffee + Kuchen oder ein Schnitzel oder einen Sonntagsfrühschoppen …

Und stattdessen oder zusätzlich könnten wir mit ein paar Leuten zusammen mal

  • 🚴 Mit dem Fahrrad:
  • 🚶 Die Wandervögel können sich ja mal zu einem ausgedehnten Spaziergang treffen, Distanz erst mal so bei knapp 10 km wie bei meinen üblichen Hundespaziergängen? Dann kann man mal abschätzen, wer hinsichtlich Ehrgeiz und Kondition mit wem kompatibel ist. Auch dabei kann man ja zur Stärkung oder zum Abschluss irgendwo einkehren, und vielleicht finden sich Wanderer, Spaziergänger, Hobbyornithologen und sonstwie Seelenverwandte zu weiteren Unternehmungen zusammen?
  • 🗻 Oder wir schauen uns mal eine Touristische Attraktion in der Umgebung zusammen an.

Wichtig:

  • Nicht abwarten, ob einen jemand bei der Hand nimmt, sondern selbst aktiv werden, Tour und/oder Termin vorschlagen, …
  • Und das hier sind natürlich nicht nebenan.de-only — Planungen. Jeder, der Lust und Laune hat, ist herzlich zum Mitmachen eingeladen, wobei ich aber eine sinnvolle Obergrenze der Teilnehmerzahl bei ca. 10 Personen sehe.

Von nebenan.de – aus ist ein Moreganize-Planer erreichbar, um einen Termin zu finden. Für die ca. 4-stündige Aktion wären denkbare Starttermine:

Freitag, 29.09.2017 16:00 Uhr
Samstag, 30.09.2017 11:00 Uhr  oder 15:30 Uhr
Sonntag, 01.10.2017 11:00 Uhr  oder 15:00 Uhr

Wer nicht auf nebenan.de in einer der gezeigten Nachbarschaften wohnt oder dort nicht mitmachen kann oder will, kann ja hier per Kommentar Interesse bekunden.


3 Kommentare

Einweihung des neuen Nachbarschaftszentrums Elbestraße 45

Auf dem Weg zum neuen Nachbarschaftszentrum konnten wir noch einigen Passanten beim Finden der Festivität helfen, offenbar hatten viele eine Information, das neue Nachbarschaftszentrum befände sich „Ecke Elbestraße – Saalestraße“, was im Prinzip richtig ist, mangels Eindeutigkeit aber viele hier etwas ratlos umherirren ließ 😉. Ich bin eher ein Freund von Hausnummerangaben.

… sondern TAUFE!

Kein Regen, …

Kaum waren wir angekommen, setzte ein heftiger Regenschauer ein – ich habe ein Talent für so etwas. Unser Bezirksbürgermeister Ulrich Römer fand aber — wie stets — eine konstruktive Einordnung des Geschehens und sah das lieber als Taufe des neuen Nachbarschaftszentrums denn als schlechtes Wetter. Allgemeine Zustimmung aller Beteiligten, wir flüchteten trotzdem vorübergehend in das Gebäude, sahen uns in einem Raum mit anderen 2 Videos über die Weststadt an, bevor wir wieder draußen für den Rest des Nachmittags an einer Bierzeltgarnitur Platz nahmen.  Nach ein paar ersten Darbietungen von Musik mit Tanz und Gesang …

… Ulrich Markurth, hier in der Menge.

Braunschweigs OB …

… würdigten prominente Vertreter auch aus Politik und den Wohnungsgenossenschaften die gemeinsame Leistung aller Akteure, den Bürgern, Vereinen, Verwaltung, Politik, Wohnbau-Genossenschaften und Anderen.

Unser Stärkungs- Internationaler Bunter Teller (mit Bulgursalat, Brötchen mit eingebackenem Käse, Börek), den ich erstanden hatte, war längst geleert, so zwängte ich mich nach den Festreden durch die Menge (es war proppenvoll) zum Bratwurstgrill und ergatterte 2 der letzten Bratwürste – auch ein Zeichen für den Erfolg der Veranstaltung.

Wir sahen noch einige weitere musikalische Darbietungen an, dann mussten wir etwas vor Ende der Feier aufbrechen, da Martina versprochen hatte, morgen zum Freundeskreis-Treffen 2 selbstgebackene Baguettes mitzubringen, die sie noch vorbereiten musste.

Auf dem Rückweg zum Auto konnten wir noch einigen Passanten beim Finden der Festivität helfen, offenbar … (siehe ganz oben).

Nächsten Monat wird unser nebenan.de – „Kaffekränzchen“ (wir haben noch gar keinen richtigen Namen …) mal das Bistro im Haus ausprobieren, und mal sehen, für was sich das neue Zentrum noch alles nutzen lassen wird. Weitere Hinweise dazu gibt es auch im Weststadt-Terminkalender (im Aufbau).


R. Bielefeld

 


2 Kommentare

nebenan.de WESTSTADT-Stammtisch

Einladung …

 

_________________________________________________


Für alle aus dem gekennzeichneten Gebiet im Westen Braunschweigs

_________________________________________________


Fragen zu nebenan.de?

Hilfe beim Anmelden auf nebenan.de benötigt?

Im Notfall einfach hier per Kommentar oder Email (Impressum!) nachfragen!


Stand 2017-08-19 08:10 Uhr

Bisheriges Termin-Abstimmungsergebnis:

 

(Profile und sonstiger verlinkter Inhalt nur sichtbar nach Anmeldung auf nebenan.de)

Samstag

  1. Anette M. Strauss (ich erhielt aber keine Abstimmungsbenachrichtigung,)
  2. Bettina Achilles (siehe hier)
  3. Iris Nieschulz
  4. Rainer Bielefeld
  5. Und meine Frau? (überlegt noch? aber wenn es Eis gibt – ich zähle sie mal mit)
  6. Carsten O.
  7. Christian K
  8. Simone Müller

Sonntag

  1. Anette M. Strauss (ich erhielt aber keine Abstimmungsbenachrichtigung)
  2. Iris Nieschulz
  3. Rainer Bielefeld
  4. Und meine Frau? (überlegt noch)

Kann leider an keinem der beiden Termine

  1. Horst S.


Ein Kommentar

Mein erster Besuch in der Nachbarschaftswerkstatt OGS

Ich wohne ja auch erst knapp 2 Jahre hier, schon klar, dass es sich bisher nie einrichten ließ, dort (100m vor meinem Bürofenster) bei der Nachbarschaftswerkstatt mal ʼrein zu schauen.

Ich hatte eine kaputte Pfeffermühle und einen Joggingschuh mit „abber“ Sohle, damit zog ich los.

In der Altmühlstraßen-Schule fand ich den an der Eingangstür ausgeschilderten Raum (1. OG, geradezu, Werkraum gleich auf der linken Seite) problemlos. Im mit einigen Werkbänken ausgerüsteten Werkraum der Schule war eine kleine Gruppe mit einer Haarföhn-Reparatur beschäftigt (schließlich föhnte er wieder — nur noch einstufig, aber immerhin!), an einer 2. Werkbank warteten 2 „Reparateure“ auf Kundschaft — also auf mich.

Einer nahm sich gleich meines Problems an, wer sonst gerade Zeit hatte unterhielt sich kurz oder länger mit mir, neben allgemeinem Klönschnack diskutierten wir auch Möglichkeiten, wie wir diese Einrichtung bekannter machen könnten, mehr Bastler mit mehr Leute mit reparaturbedürftigen Gegenständen zusammenbringen könnten. Fazit: Im neuen Nachbarschaftszentrum Elbestraße wird ab Herbst die Möglichkeit bestehen, auch länger bis zum Abend zusammen zu sitzen und zu basteln — derzeit ist das mit Rücksichtnahme auf den Schulbetrieb nicht möglich. Dann schauen wir mal: Jeder Bürgervereins-Aktive wird angeregt, Flyer im Haus zu verteilen, einen Mitbewohner im Haus zu überzeugen, dass die Nachbarschafts-Werstatt, die dann vielleicht Reparatur-Café heißen wird, genau die Gelegenheit ist, bei Reparaturen zu helfen („Gute Tat“) oder Hilfe zu bekommen, auf die er gewartet hat. Oder was auch immer. Kann sich ja auch mal ganz zufällig und unerwartet ergeben, dass man erkennt, eine Fähigkeit zu haben, mit der man jemand andern helfen kann. Einfach mal ʼreinschauen ist nicht verboten 😉

Mein Besuch als Bildergeschichte:

So hatte ich einen netten Plausch und hinterher eine wieder funktionierende Pfeffermühle. Die Schuhreparatur habe ich auf nächstes Mal verschoben.

Wer auch mal Lust hat, dort ʼreinzuschauen, findet hier den Terminplan.


R. Bielefeld