Braunschweig – Weststadt

Ein gänzlich inoffizieller Stadtteil-Blog


Hinterlasse einen Kommentar

Aktualisiert: Wer bietet was für wen in der Weststadt an?!

Ich habe die im Rahmen der Fördermaßnahme Stadtteil in der Schule von Frau Reichelt und andere eine Übersicht zusammengestellte, von mir überarbeitete Liste erneut aktualisiert. Neben eigenen Recherche-Ergebnissen flossen dabei auch (die wenigen) Rückmeldungen ein.

 Wer bietet was für wen in der Weststadt an?!  

Meinen bisherige Überlegung, die Liste auf regelmäßige Dauerangebote zu beschränken, habe ich revidiert, es erscheint mir nun durchaus sinnvoll, auch Kurse mit festem Anfang (und Ende) aufzuführen. So können Interessenten (und auch Anbieter) langfristiger planen.

Mitarbeit an der „Instandhaltung“ und Erweiterung der Liste ist ausdrücklich erwünscht, für Anmerkungen benutzen sie bitte das Kontaktformular unter der Liste, oder schreiben Sie einfach hier unter dem Artikel einen Kommentar!

Ich arbeite auf der Seite laufend Änderungen und neue Angebote ein, die zum Download abgelegten PDF- und Tabellenkalkulations-Dateien werde ich voraussichtlich Mitte August das nächste mal aktualisieren.


R. Bielefeld

Advertisements


Hinterlasse einen Kommentar

🆕 Wer bietet was für wen in der Weststadt an?!

Im Rahmen der Fördermaßnahme Stadtteil in der Schule hatten Frau Reichelt und andere eine Übersicht zusammengestellt und veröffentlicht, die einen Überblick über allgemein zugängliche Angebote für die Bewohner der Weststadt bieten sollte. Leider lief die Fördermaßnahme 2017 aus, Frau Reichelts Stelle entfiel, und die auf verschiedenen Webseiten von Einrichtungen in der Weststadt verlinkte Liste wurde nicht weiter aktualisiert.

Es wäre sehr bedauerlich gewesen, wenn diese Informationen, die mit viele Mühe gesammelt worden sind, nicht „am Leben erhalten“  würden, und da ich von keinerlei anderer Aktivität zur Rettung der Daten wusste, habe ich einfach angefangen, die Liste zu aktualisieren. Frau Maja Schultze und Frau Reichelt stellten mir freundlicher Weise die Quelldatei zur Verfügung, was mir die Arbeit sehr erleichterte, und heute habe ich das Ergebnis ins Netz gestellt:

Wer bietet was für wen in der Weststadt an?!  

Die „Wer bietet Was“-Liste soll nach meinen bisherigen Überlegungen auf regelmäßige Dauerangebote beschränkt werden, während Angebote mit bestimmten Termin oder Laufzeit lieber rechtzeitig in der „Weststadt aktuell“ (bei der Redaktion) angekündigt werden sollten.

Mitarbeit an der „Instandhaltung“ und Erweiterung der Liste ist ausdrücklich erwünscht, für Anmerkungen benutzen sie bitte das Kontaktformular unter der Liste, oder schreiben Sie einfach hier unter dem Artikel einen Kommentar!

Leider erhielt ich von etlichen Anbietern keine Rückmeldung, so dass deren Angebote nicht in die Liste aufgenommen werden konnten. Hier habe ich die aus diesem Grund — oder weil mir bekannt ist oder ich erfahren habe, dass das Angebot nicht mehr besteht —  nicht aufgenommenen Angebote aufgelistet. Ich bin für alle Informationen zu Angeboten, die weiterhin bestehen, dankbar.

Auffällig war für mich die deutlich geringere Anzahl an Sprachlern-Angeboten, die es jetzt noch gibt.

Ich hoffe, die Liste ist hilfreich …


R. Bielefeld


Hinterlasse einen Kommentar

Ein „Offener Bücherschrank“ für den Alsterplatz?

So etwas

muss nicht passieren, kann aber. Damit es dann doch ein „Happy End“ wie hier

Was denn nun? Beschluss oder kein Beschluss, das ist die Frage hier!

gibt empfiehlt es sich, schon vorher möglichst viele Eventualitäten zu bedenken. Deshalb hat der Bezirksrat eine Entscheidung erst noch einmal zurückgestellt. Der Beschluss, der gerade noch auf der verlinkten Seite steht, wurde so nicht gefasst, ich habe um Korrektur gebeten.


Hinterlasse einen Kommentar

Eine Spiegelwand fürs „Haus der Talente“

Die bei der Eröffnungsfeier im Schutzhelm von Bezirksbürgermeister Ulrich Römer eingesammelten Spenden wurden offenbar der vorgesehenen Verwendung zugeführt:

Spiegelwand, die probenden Tanzgruppen bei der Perfektionierung ihrer Darbietungen helfen soll – gesehen vor Weststadt aktuell – Redaktionssitzung 19.03.2018

________________________________________________________________________________________

Ganz fertig ist das noch nicht, da die Spiegel manchmal auch etwas irritierend sind soll noch ein Vorhang zum „Verstecken“ der  Spiegelwand ergänzt werden.

 


R. Bielefeld


Hinterlasse einen Kommentar

Heimatpfleger ist wieder über das Kontaktformular erreichbar ✅

Eine ganze Zeit lang (fürchte ich) war unser Weststadt-Heimatpfleger Edmund Heide über das auf seiner braunschweig.de – Seite  Kontaktformular nicht erreichbar, weil dort eine veraltete AOL-Emailadresse hinterlegt war. Sondervorteil der ☢💩🕷💀☣🦂🕸 Kontaktformulare: Man bekommt davon nichts mit, wundert sich nur, warum man keine Antwort bekommt.

Ich habe das dann per Email an das Ideen- und Beschwerdemanagement gemeldet, Ablauf:

  • ✅ 👍 2018-03-07 — Email-Problemmeldung „Fehlerhafte Feedback-Emailadresse: Auf der Weststadt-Heimatpflegerseite  zeigt eine Grafik als Emailadresse <edmundheide@aol.com>. Verwendung dieser Emailadresse führt aber zur Fehlermeldung „This user doesn’t have a aol.com account“, die Emailadresse gibt es nicht mehr.“
    • 👍 Das wurde noch am selben Tag erledigt (ausprobiert habe ich dass allerdings nicht, verlasse mich auf die Auskunft die ich erhielt).

Kann man nicht meckern!

Wer also etwas auf dem Herzen hat wie beispielsweise Hinweise zu den Weststadtseiten auf braunschweig.de, versuchen möchte, Herrn Heides Wissen anzuzapfen, um das Preisrätsel in der Weststadt aktuell zu lösen, oder für welches Anliegen auch immer Kontakt zu ihm aufnehmen möchte: Geht wieder!


R. Bielefeld


Hinterlasse einen Kommentar

Buskolonne nach dem 2. Frühstück


——————————————————————————-

Diese beeindruckende Buskolonne (8!) sah ich auf dem Heimweg vom Jedermann-Selberwasmitbringfrühstück an der Donaustraße in der Nähe des neuen Grill-Imbisses — hat das eigentlich schon geöffnet? Ich weiß von nichts.

Die Frühstücksrunde war dieses mal etwas kleiner als sonst (na ja, ich war bisher erst 1x kurz dabei), ich lernte neue Leute und Avocado als Brotaufstrich-Butterersatz sowie eine türkische Nutella-kompatible Creme kennen, es gab allerlei zu erzählen und auszutauschen, leider hatte ich nicht genug Zeit, bis zum Schluss zu bleiben.

Zur Buskolonne: Meine Neugier war sofort geweckt, schnell gewendet, geparkt, aus dem Auto gesprungen, Pressevertretergesicht aufgesetzt („… ich schreibe für die Weststadt aktuell …“), von einer verdutzten GrundschülerInnen-Begleiterin erfuhr ich, dass die gesamte Altmühlschulen-Schülerschaft auf dem Weg „ins Theater“ war. Mehr konnte ich dort nicht in Erfahrung bringen, der vordere Teil der Kolonne fuhr schon ab, die Begleiterin musste schnellstens „aufsitzen“. Spätere Nachfrage bei der Schule, wo mir der Rektor, Herr Gierga, freundlich antwortete, ergab: Die Fahrt — ermöglicht von der skibs —  ging zum Spiegelzelt am Eiermarkt, wo im Rahmen des Braunschweiger Wintertheaters die „Braunschweiger Weihnachtsgeschichte“ nur für die Kooperativen Ganztagsgrundschule Altmühlstraße Schule aufgeführt wurde. Einige weitere Informationen dazu auf der Homepage der Schule — toll!

Er konnte mir auch schon einige Informationen zu weiteren schulischen Fragen, die mich gerade bei Recherchen für die Weststadt aktuell beschäftigen, geben. Wir werden das Gespräch dazu im Februar wieder aufnehmen, und voraussichtlich im April gibt es dann einen Artikel zu verschiedenen erfreulichen Entwicklungen.

 


R. Bielefeld


Hinterlasse einen Kommentar

Musikschultage: Konzert des Orchesters der Wilhelm-Bracke-Gesamtschule …

… auf dem Hauptbahnhof:

Besser spät als nie, Martina wird immer ganz wehmütig, wenn sie an ihre ehemalige Bildungsstätte denkt.