Braunschweig – Weststadt

Ein gänzlich inoffizieller Stadtteil-Blog


6 Kommentare

Weststadt-Putz: Hinter der Waldorfschule (4) 🗑

Heute war nun der Tag des Weststadtputzes. Ich hatte bei verschiedenen Stellen wie nebenan.de, dem Bürgerverein Weststadt, Cyriakus- und Emmaus-Gemeinde, Johannitern und THW, internationalem Männertreff über Herrn Jasmin Kruškić nachgefragt, ob sich vielleicht ein paar Leute beteiligen wollen; Antwort erhielt ich keine. Da mein Neffe dann doch lieber am Familienurlaub (hatte ihm wohl niemand Bescheid gesagt 😉) als am Waldputz teilnahm war meine Aktion dann doch eine One-Man-Show.

Vielen Dank noch an Alba für den überlassenen Greifer und die Handschuhe, die ich vom letzten Stadtputz noch hatte, sowie an Christoph für die geliehene Schubkarre, die mit gute Dienste tat.

Ziemlich pünktlich gegen 07:30 Uhr legte ich los, gleich am Eingang in das Wäldchen vom Parkplatz Ludwig-Winter-Straße aus gab es eine Menge aufzusammeln, eine Abschätzung, wie viele Bolchenpapierchen man auflesen muss, um einen Müllsack zu füllen, habe ich ja anderenorts schon mal hinterlassen. Nach einer „gründlichen oberflächlichen Reinigung“ dort befreite ich zunächst die Wegränder am Fahrweg hinter der Waldorfschule, dann drang ich auch tiefer ins Unterholz ein, hier mein Weg.

Ich sammelte:

Bolchenpapier, Kaffee-Trinkbecher, Einkaufstüten (teils mit jeder Menge Müll und sicherlich absichtlich im Gebüsch „versenkt“), Glasflaschen in allen denkbaren Größen und Erhaltungszuständen, Tetra-Packs, eine Amateur-Teigknetmaschine, andere Küchenkleingeräte mit mir oft rätselhafter ehemaliger Funktion, Spritzen, ½ Dutzend aufgeschnittener Fahrradschlösser (ist das ein Umschlagplatz für geklaute Drahtesel?), Zigarettenschachteln, 1 mehrere Kilo schwerer Stahlring, Kronkorken, Plastik-Getränkeflaschen, viieele Capri-Sun-Tüten (man sollte den Verkauf des Zeugs an Kinder verbieten), Tempotücher, Getränkedosen, Bananenschalen, Zeitungen, Gebrauchtwagenhändervisitenkaren (reicht es denn nicht, wenn sie diese Interessebekundungen an die Auto-Seitenscheibe klemmen?), Q-Tips, Strohhalme, 1 Scheibenwischer, 1 verbeultes Handy, Sprühdosen, Möbelteile, vieles Andere mehr. Insgesamt habe ich während meiner gut 4-stündigen Aktion wohl 100 … 150 l Müll aufgesammelt, eigentlich wollte ich das nach Watenbüttel zur Müllannahme bringen, war aber zu spät dran. Also Müll in städtischen Müllsäcken und Restmülltonne (Chipabrechnung) entsorgt, das war deutlich teurer.

Photos

(wegen der Dunkelheit im Wald oft grisselig unscharf)

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

2 Passantinen sprachen mich an. Eine wollte wissen, was ich da mache, fand das toll, berichtete von eigenen ähnlichen Bemühungen. Die andere wollte eine Zigarette schnorren.

Ach ja, eine Zecke auf dem Rücken brachte ich (trotz Einsprühens) mit nach Hause, die mir Martina dann in einer langwierigen Not-OP „amputieren“ musste.

Erkenntnisse und Schlussfolgerungen

Die üblichen Discounter-Müllbeutel (60l(?) mit Zug zum Verschließen) mit sind nicht stabil genug. Besonders das Immer-Wieder-Anheben-und-Absetzen setzt ihnen bei spitzigen Inhalt zu. Werden sie auf einer Schubkarre umhergefahren sind sie ausreichend.

Im Unterholz sind die großen Müllsäcke zu unhandlich, besser wäre ein 5-Liter-Eimerchen, dass man dann immer wieder in den Müllbeutel auf der Schubkarre entleert.

Brennnesseln und Rosen verteidigen Müll in ihrer Nähe mit verbiesterter Hartnäckigkeit.

Meine Mitgliedschaft im Bürgerverein habe ich erst mal wieder gekündigt. Damit will ich nichts Grundsätzliches gegen deren Arbeit sagen. Aber wenn ich Handball spielen will werde ich Mitglied in einem Handballverein (oder Sportverein mit Handball-Sparte, klaro!), nicht in einem Fußballverein. Und beim Bürgerverein weiß ich doch nicht recht, ob unsere gemeinsamen Interessen über „irgendwie Weststadt“ hinaus gehen.

Das Marketing für die Aktion ist verbesserungsfähig. Ich schreib‘ mal ein Berichtchen für unser Weststadt-Blatt über die heutige Aktion und versuche, für einen Wiederholungstermin im Spätwinter einen Terminhinweis dort unterzubringen.
@Neffe, was hältst Du vom 10.03.2017? Bist Du eigentlich gegen FSME und Tetanus geimpft?

..
R. Bielefeld


Hinterlasse einen Kommentar

Weststadt-Putz: Lehmanger- und Queckenberg-Wäldchen (3) 🗑

So sah es im Frühjahr dort aus

Stand: 2017-07-13 06:30 Uhr (Treffpunkt + Ausrüstung)

Wie stehts?

Die geplante  Weststadtputz-Aktion findet wie geplant am Samstag, 15. Juli 2017 statt. Da das trotz vieler Bemühungen, weitere Weststädter zu begeistern, eine reine Familienunternehmung ist und damit auch die logistischen Vor- und Nachbereitung weniger aufwendig wird, werden wir uns wohl die Freiheit nehmen, die Anfangszeit gegenüber der ursprünglichen Planung etwas nach hinten zu schieben.

Organisatorische Details (falls doch noch jemand …)

  • Treffpunkt: Auf dem Parkplatz Ludwig-Winter-Straße am Eingang ins Wäldchen.
    • Uhrzeit: 7:30 Uhr
      Da steht kein Hauptquartier, wir gehen dann zu bekannten Müllschwerpunkten, wer später kommt trifft vermutlich niemanden mehr an

      • Familie hole ich kurz vor halb 8 ab
  • Ausrüstung:
    Müllsäcke + 1 Schubkarre haben wir dabei, alles andere muss jeder selbst mitbringen (für Familienhelfer habe ich Handschuhe dabei).
  • Ablauf: ab 7:30 Uhr  wird gesammelt, je nach Temperament Bolchenpapier mit der Greifzange oder halbe Waschbecken, Kühschränke, Matratzen etc. mit der Schubkarre. Je nach Menge packe ich gegen 11:30 Uhr oder früher den aufgesammelten Müll auf die Ladefläche und bringe den Krempel nach Watenbüttel zur Müllkippe.
  • Erreichbarkeit während der Aktion: PMR-Funk Kanal 8 analog

..
R. Bielefeld


Lust zum Mitmachen? Dann bitte unverbindlich per Email oder mit dem Kontaktformular anmelden, die übermittelten Inhalte werden nicht veröffentlicht. 


  ◄  Zurück <(für weitere Informationen) <<                   < Thema >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Weiter 


3 Kommentare

Einladung an die lieben Nachbarn in der Weststadt von nebenan.de

Heute fand ich einen weißen DIN A4 – Zettel im Briefkasten, „Hallo liebe Nachbarn in der Weststadt, wir würden uns freuen …“. Wenn man sich dort (weitere Informationen im Nebenan-Blog) über diese Seite anmeldet, bekommt man lt. Flyer virtuellen und realen Kontakt zu echten Nachbarn aus dem Viertel.

Ich habe mal etwas recherchiert, webwiki.de weiß wenig über die Plattform.

Gefährlich scheint das jedenfalls nicht zu sein, ich habe mich dort registriert, schauʼn wir mal. In „meinem“ Quartier Weststadt-Ost bisher 8 Nachbarn, Weststadt-Süd ebenfalls, Weststadt-Nord 7, Unteres westliches Ringgebiet 52, und Äußeres westliches Ringgebiet 124 (Stand: 17:00 Uhr)!

Ich schrecke mal meine neuen Nachbarn mal mit einem Hinweis auf mein aktuelles Steckenpferd auf.


Hinterlasse einen Kommentar

Weststadt-Putz: Lehmanger- und Queckenberg-Wäldchen (2) 🗑

So sah es im Frühjahr dort aus

Stand: 2017-06-17

Wie stehts?

Ich habe zur Vorbereitung der geplanten Weststadtputz-Aktion vor ca. 2 Wochen die Waldstücke zwischen Queckenberg und Lehmanger noch mal durchstreift. Erkenntnis: der Juli ist kein guter Monat für so eine Waldputzaktion. Die üppige Vegetation versteckt den meisten Unrat, stellenweise bilden doppelt mannshoher Staudenknöterich und  Brust-hohe Brennesseln nicht nur ein gutes Versteck, sondern auch ein kaum durchdringliches Dickicht. Ich möchte die Aktion trotzdem wie geplant am 15.7. in Angriff nehmen, auch wenn „Kleinkram“ dann nur in unmittelbarer Nähe der Wege gesammelt werden kann; es gibt auch genug Elektromotoren, halbe Waschbecken und sonstige „dicke Brocken“ aufzusammeln. Nach dem Winter können wir uns dann ja noch mal um Klein-Müll abseits der Wege kümmern.

Teilnehmerzahl aktuell:

7 segment display - 2Mau! Bisher per Email eingeladen:
heute: Johanniter, THW, Bürgerverein Weststadt e.V.
ohne Reaktion: St.-Cyriakus-Gemeinde und Emmaus-Gemeinde
Absagen: ./.

.

.


R. Bielefeld


Lust zum Mitmachen? Dann bitte unverbindlich per Email oder mit dem Kontaktformular anmelden, die übermittelten Inhalte werden nicht veröffentlicht. 


  ◄  Zurück <(für weitere Informationen) <<                   < Thema >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Weiter 


3 Kommentare

Weststadt-Putz: Lehmanger- und Queckenberg-Wäldchen 🗑

Stand: 2017-06-17 — Thema-Navigation  (wird bei Bedarf laufend aktualisiert)

Warum?

Auf einem Spaziergang entdeckte ich zwischen Queckenberg und Lehmanger einen geradezu magischen Ort, die (zukünftige? Hoffentlich nicht!) Parkanlage Münchenstraße. Doch leider ist das Wäldchen furchtbar zugemüllt — wie leider viele Bereiche der Weststadt. Es ist dort fast unmöglich, beim Spazieren gehen einen Ort zu finden, von wo aus man nicht irgendwelchen Müll sieht.

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

Aber das ist kein Schicksal, das kann man ändern, und wer sollte das sonst tun, wenn nicht wir Weststädter?

Mein Plan

2 … 20 Freiwillige treffen sich an einem Juli-Samstag-Morgen (mir schwebt derzeit der 17.7. vor) gegen 07:00 Uhr, kämmen das Wäldchen durch, sammeln den Müll (Bolchenpapierchen, Zigarettenschachteln, Einkaufstüten, Glasflaschen, Elektromotoren, Drogenspritzen bis hin zu großen Hausmüll- und Bauschuttbrocken, …) ein, packen ihn in große Müllsäcke, bringen ihn zu 2-3 Sammelpunkten, und rechtzeitig „vor Ladenschluss“ bei der Müllannahme wird der gesammelte Kladderadatsch auf einen geeigneten Pritschen-Trasporter aufgeladen und nach Watenbüttel auf die Müllkippe gekarrt. Nebenher könnten noch Auffälligkeiten erfasst werden (aufgeschnittene Zäune, Müllschwerpunkte, sofern der Verdacht besteht, dass dort Anlieger Müll einfach über den Zaun entsorgen).

Vorbereitungen

Wir brauchen:

Freiwillige

Bisher sind wir: ich und ein Neffe. Kontaktpunkte und Ansprechpartner sollten sich finden lassen bei Internationalem Männertreff, Internationalem Frauentreff, Parteien im Bezirksrat, Bürgerverein, Treffpunkte, Kirchen, Vereine, … ???  Ich fange in der letzten Maiwoche an, die Werbetrommel zu rühren.

Ausrüstung
  • Müllsäcke (ausreichend stabil)
  • Greifer sind praktisch, jedenfalls für ältere Semester wie mich
  • 2 Schubkarren oder Bollerwagen, um den Müll zu den Sammelpunkten zu bekommen (150l-Fass sollte schon draufpassen)
  • Geeigneter Transporter, um den Müll nach Watenbüttel zu bringen

Wer kann entsprechendes beisteuern?

Persönliche Ausrüstung

Stabiles Schuhwerk, Schutz-Handschuhe, robuste Kleidung, ausreichend zu trinken, Ani-Zecken-Mittel

Weitere Vorbereitungen
  • Sicherheitshalber Feldwegfahrgenehmigung?
  • Info an irgendwen („Grünflächenamt“), was wir da machen …
  • Sponsoren finden, beispielsweise
    • Alba Spendiert kostenlose Müllentsorgung?
    • … ???
Presseinformation zur Aktion an
  • Braunschweiger Zeitung

Erste Planungen

Nachbereitung

Hinterher können wir ja noch irgendwo etwas essen oder trinken, gar zusammen grillen, mal sehen.


Countdown

 

 


  ◄  Zurück <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<< Thema >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Weiter 


Lust zum Mitmachen? Dann bitte unverbindlich mit dem Kontaktfomrular anmelden, die übermittelten Inhalte werden nicht veröffentlicht.