Braunschweig – Weststadt

Ein gänzlich inoffizieller Stadtteil-Blog

Mein erster Besuch in der Nachbarschaftswerkstatt OGS

Ein Kommentar

Ich wohne ja auch erst knapp 2 Jahre hier, schon klar, dass es sich bisher nie einrichten ließ, dort (100m vor meinem Bürofenster) bei der Nachbarschaftswerkstatt mal ʼrein zu schauen.

Ich hatte eine kaputte Pfeffermühle und einen Joggingschuh mit „abber“ Sohle, damit zog ich los.

In der Altmühlstraßen-Schule fand ich den an der Eingangstür ausgeschilderten Raum (1. OG, geradezu, Werkraum gleich auf der linken Seite) problemlos. Im mit einigen Werkbänken ausgerüsteten Werkraum der Schule war eine kleine Gruppe mit einer Haarföhn-Reparatur beschäftigt (schließlich föhnte er wieder — nur noch einstufig, aber immerhin!), an einer 2. Werkbank warteten 2 „Reparateure“ auf Kundschaft — also auf mich.

Einer nahm sich gleich meines Problems an, wer sonst gerade Zeit hatte unterhielt sich kurz oder länger mit mir, neben allgemeinem Klönschnack diskutierten wir auch Möglichkeiten, wie wir diese Einrichtung bekannter machen könnten, mehr Bastler mit mehr Leute mit reparaturbedürftigen Gegenständen zusammenbringen könnten. Fazit: Im neuen Nachbarschaftszentrum Elbestraße wird ab Herbst die Möglichkeit bestehen, auch länger bis zum Abend zusammen zu sitzen und zu basteln — derzeit ist das mit Rücksichtnahme auf den Schulbetrieb nicht möglich. Dann schauen wir mal: Jeder Bürgervereins-Aktive wird angeregt, Flyer im Haus zu verteilen, einen Mitbewohner im Haus zu überzeugen, dass die Nachbarschafts-Werstatt, die dann vielleicht Reparatur-Café heißen wird, genau die Gelegenheit ist, bei Reparaturen zu helfen („Gute Tat“) oder Hilfe zu bekommen, auf die er gewartet hat. Oder was auch immer. Kann sich ja auch mal ganz zufällig und unerwartet ergeben, dass man erkennt, eine Fähigkeit zu haben, mit der man jemand andern helfen kann. Einfach mal ʼreinschauen ist nicht verboten 😉

Mein Besuch als Bildergeschichte:

So hatte ich einen netten Plausch und hinterher eine wieder funktionierende Pfeffermühle. Die Schuhreparatur habe ich auf nächstes Mal verschoben.

Wer auch mal Lust hat, dort ʼreinzuschauen, findet hier den Terminplan.


R. Bielefeld

Advertisements

Autor: rrbd

Freelancer, Engineer, Camper, Canoeist

Ein Kommentar zu “Mein erster Besuch in der Nachbarschaftswerkstatt OGS

  1. Auf der Nachbarschaftswerkstatt-Homepage ist angegeben, man könne die Werkstatt in der Altmühlstraßen-Schule von der Linie 5 – Haltestelle Am Lehmanger erreichen. Natürlich gibt es noch mehr Möglichkeiten der Anreise mit ÖPNV:

    Queckenberghaltestelle -- Linie 5            -- 7 Minuten 652m
    Lehmanger              -- Linien 5, 443, 465 -- 7 Minuten 653m
    Havelstraße            -- Linien 443, 445    -- 4 Minuten 365m
    Isarstraße             -- Linien 443, 445    -- 4 Minuten 392m
    Kremsweg               -- Linien 443, 465    -- 9 Minuten 760m

     

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s